Zubringer zur S8: Bürgerbefragung durch die ÖVP-Gänserndorf

,GR Rudolf Stöger

,GR Rudolf Stöger

Auf Initiative der ÖVP-Gänserndorf fand am 15. Juni 2009 eine von der Gemeinde veranstaltete „Planausstellung“ für die Umfahrungen von Gänserndorf-Stadt und Gänserndorf-Süd statt. Im Zuge der Präsentation wurden auch die Zubringervarianten zur S8 vorgestellt.

„Wir haben den Bürgerinnen und Bürgern zugesichert, dass es für die ÖVP ohne deren Befragung keine Entscheidung über den Zubringer zur S8 geben wird“, stellt der VP-Obmann Rudolf Stöger fest. „Als ersten Schritt haben wir durchgesetzt, dass der aktuelle Planungsstand der Zubringervarianten öffentlich in Gänserndorf vorgestellt wird.“ Stöger führt weiters aus, dass auf diese Weise alle Interessierten die Möglichkeit erhielten sich bei Planern und Fachleuten, zu informieren.

„Jetzt setzen wir den angekündigten zweiten Schritt und befragen die Bewohnerinnen und Bewohner. Zu diesem Zweck senden wir an alle Haushalte einen Fragebogen, in dem die Bürgerinnen und Bürger bekunden können, welche Variante des Zubringers von ihnen gewünscht wird“, erklärt der VP-Obmann. Stöger betont, dass alle ausgefüllten und nicht anonymisiert rückgemittelten Fragebögen ausgewertet werden. Das Ergebnis der Befragung wird in die Entscheidung der ÖVP-Gänserndorf einfließen. „Ich ersuche alle Bürgerinnen und Bürger an der Befragung teilzunehmen.“

Die ÖVP-Gänserndorf ersucht die Fragebögen bis 27. Juni 2009 zu retounieren. Es stehen dazu die Briefkästen der Familie Wilmsen in Gänserndorf-Süd, am Sandgrubenweg 5 und der ÖVP-Bezirksstelle, in Gänserndorf-Stadt, Kirchenplatz 1 zur Verfügung.