VP-Gemeinderat David Hamak fordert mehr Budgetmittel für Jugend-Angelegenheiten

Gemeinderat David Hamak

Gemeinderat David Hamak

"Das Jugendzentrum sowie die Jugendarbeit im Allgemeinen werden in Gänserndorf vernachlässigt", sagt ÖVP-Gemeinderat David Hamak, "Es ist dringend erforderlich, dass für unsere Jugend, die unsere Zukunft ist, mehr Budgetmittel bereitgestellt werden."

Für das Jugendzentrum stehen nur beschränkte finanzielle Mittel zur Verfügung. Die Umsetzung gewisser Projekte ist daher fast nicht möglich. "Von den Verantwortlichen in der Gemeinde kommen immer nur Worthülsen", so Hamak. "Konkrete Maßnahmen für unsere Jugend werden aber nicht in Angriff genommen." Seitens der Streetworker wird, trotz der geringen Anzahl an Stunden die ihnen zur Verfügung stehen, eine ausgezeichnete Arbeit geleistet. Sie betreuen und unterstützen die Jugendlichen aller sozialer Schichten. "Durch die Anhebung der Stundenanzahl könnten die Streetworker noch effizientere Arbeit leisten", erklärt der VP-Gemeinderat. "Vor allem die Probleme im Bereich der Schmid Villa und auf diversen Spielplätzen könnten dadurch mit Sicherheit gemindert werden."

 

Zahlreiche Jugendliche gehen am Wochenende gerne in Wien aus. Der letzte Zug nach Gänserndorf fährt allerdings schon kurz nach Mitternacht. Danach gibt es erst wieder die Möglichkeit in der Früh mit öffentlichen Verkehrsmittel heim zu kommen. Dazwischen gibt es nichts. "Ich werde mich daher dafür einsetzen, dass eine öffentliche Verbindung (Nachtzug oder Bus) in die Bundeshauptstadt eingerichtet wird", so Hamak. Durch diese Einrichtung möchte der VP-Gemeinderat verhindern, dass Jugendliche für die Fahrt ihren Privat-Pkw verwenden. "Das Unfallrisiko durch Übermüdung oder auch durch die Konsumation alkoholischer Getränke ist einfach zu hoch. Im Interesse der Sicherheit sollten bezüglich der Realisierung auch Gespräche mit den Nachbargemeinden geführt werden", erklärt Hamak. "Ich bin sicher, dass wir hier Zustimmung finden werden. Außerdem könnten die Kosten für die einzelnen Gemeinden im Rahmen bleiben."

 

Hamak wird in Kürze auch ein Zusammentreffen mit Jugendlichen organisieren, um die Interessen auszuloten und neue Ideen und Vorschläge durch ein Brainstorming zu bekommen.