ÖVP finanziert Blechpolizisten „Vinzenz“ für Gänserndorf-Süd

LAbg. Rene Lobner (Bild links) und GR Wolfgang Halwachs

Angepasste Geschwindigkeit bedeutet mehr Verkehrssicherheit und Lebensqualität.

Aufgrund der eklatanten Geschwindigkeits- überschreitungen im Bereich der Neusiedler Straße forderten die ÖVP-Gemeinderäte Margit Wilmsen und Wolfgang Halwachs als psychologische Maßnahme die Aufstellung eines Blechpolizisten „Vinzenz“. In der zuständigen Ausschusssitzung wurde entschieden, dass man diesem Anliegen positiv gegenüber steht. Man suchte aber für den Ankauf einen Sponsor. Die ÖVP-Gänserndorf hat den Blechpolizisten angekauft und stellt ihn der Gemeinde für Gänserndorf-Süd zur Verfügung. 

„Die beiden Gemeinderäte aus Gänserndorf-Süd, Wilmsen und Halwachs, sind mit ihrem Anliegen an den ÖVP-Vorstand herangetreten“,  sagt Landtagsabgeordneter und Stadtrat Rene Lobner. „Alle Vorstandsmitglieder stimmten sofort zu, einen Blechpolizisten anzukaufen und der Gemeinde für die Aufstellung in Gänserndorf-Süd zur Verfügung zu stellen. Die ÖVP zeigt damit einmal mehr, dass wir nicht nur fordern, sondern im Interesse der Bürgerinnen und Bürger Taten setzen.“

„Es ist mir bewusst, dass der Blechpolizist nur eine unterstützende Maßnahme ist, zusätzlich zu den bereits von der Gemeinde gesetzten“, so Gemeinderätin Margit Wilmsen .“ Aber man darf im Interesse der Verkehrssicherheit nichts unversucht lassen, um uneinsichtige Autofahrer zu einer Geschwindigkeitsreduzierung zu bewegen.“

Gemeinderat Halwachs fordert auch weiterhin verstärkte Geschwindigkeitskontrollen durch die Polizei. „Die Neusiedler Straße wird offensichtlich von einigen Autofahrern mit einer Rennstrecke verwechselt“, stellt der ÖVP-Politiker fest. „Man darf aber trotz allem die 30er Zonen in Gänserndorf-Süd nicht vergessen. Auch hier halten sich die Wenigsten an die Geschwindigkeits- beschränkungen.“

Wilmsen und Halwachs appellieren auch an die Autofahrer, zu den Schulzeiten mit besonderer Rücksicht und Vorsicht unterwegs zu sein. „Viele Kinder und Eltern überqueren die Neusiedler Straße auf ihrem Schulweg. Wenn Autofahrer beim Ansichtig werden von Kindern mit besonderer Aufmerksamkeit und reduzierter Geschwindigkeit fahren, ist das ein wichtiger Schritt für mehr Verkehrssicherheit und Lebensqualität.“