ÖVP- Antrag für multifunktionale Veranstaltungshalle im Gemeinderat angenommen

Stadtrat Rene Lobner

Stadtrat Rene Lobner

„Gänserndorf ist Bezirkshauptstadt und braucht eine multifunktionale Veranstaltungshalle, die rund 1.000 Personen Platz bietet“, meint VP-Stadtrat Rene Lobner. „Die übereilt geplante Halle im Konrad Lorenz-Gymnasium wird der Gemeinde mit Sicherheit weit mehr als 900.000 Euro kosten und bietet maximal 350 Personen Platz.“

In der Gemeinderatssitzung am 26. Jänner 2011 sollte unter dem Tagesordnungspunkt „Grundsatzbeschluss - Kooperation mit dem Konrad Lorenz Gymnasium Gänserndorf“ über eine zu errichtende Halle in der Größe von 448 m² abgestimmt werden. Diese würde in Kooperation mit dem Konrad Lorenz Gymnasium errichtet und daher auch gemeinsam genutzt werden. Geplant ist, dass die Schule die Halle bis ungefähr 17:00 Uhr zur Verfügung hat und die Gemeinde danach. Die Gemeinde beteiligt sich an diesem Projekt mit 900.000 Euro. Die Summe soll über einen Kredit finanziert werden.

 

„Wir wurden erst 14 Tage vor der Gemeinderatssitzung von diesem Projekt informiert“, sagt Lobner. „Wir hätten zustimmen sollen, dass sich die Gemeinde mit 900.000 Euro an diesem Vorhaben beteiligt und erst nach der Abstimmung finden - durch eine Arbeitsgruppe -Überlegungen statt, wie man diese Halle nutzen könnte und wie sie genau geplant werden soll.“

 

Durch die ÖVP wurde deshalb ein entsprechender Gegenantrag zu diesem Tagesordnungspunkt eingebracht, in dem die Einsetzung einer Arbeitsgruppe zur Konzipierung und Errichtung einer multifunktionalen Veranstaltungshalle für 1.000 Personen beantragt wurde.