Lobner erhält von Landeshauptmann Zusicherung für 150.000 Euro

Landeshauptmann Erwin Pröll mit LAbg. und Stadtrat Rene Lobner

Finanzierung von zwei Projekten in Gänserndorf-Stadt und –Süd gesichert

Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll besuchte kürzlich im Rahmen des Regionstages Weinviertel die Bezirkshauptstadt. ÖVP-Landtagsabgeordneter und Stadtrat Rene Lobner nützte die Gelegenheit sowie seine gute Beziehung zum Landeshauptmann und präsentierte ihm zwei Projekte, deren Umsetzung die Lebensqualität in der Stadt und in Süd wesentlich steigern.

In Gänserndorf-Stadt ist die Sanierung und Umplanung der Hans-Kudlich-Gasse dringend erforderlich. „Diese Maßnahmen sind im Interesse der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer, vor allem aber der Schülerinnen und Schülern, mehr als notwendig“, sagt der VP-Landtagsabgeordnete.

Das zweite Projekt, das der ÖVP-Landtagsabgeordnete dem Landeshauptmann präsentierte, ist die seit langem bestehende Forderung nach einem Geh- und Radweg in der Hochwaldstraße in Gänserndorf-Süd. „Gänserndorf-Süd wurde immer etwas stiefmütterlich seitens der Stadtverantwortlichen behandelt“, sagt Lobner. „Mit etwas gutem Willen, wäre die Realisierung sicher schon seit langem möglich gewesen.“

Landeshauptmann Pröll sagte Lobner für die Umsetzung dieser beiden Projekte die finanzielle Unterstützung durch das Landes NÖ in der Höhe von 150.000 Euro zu.

„Ich danke dem  Landeshauptmann für die Zusage dieser großzügigen finanziellen Unterstützung seitens des Landes Niederösterreich.  Mit den 150.000 Euro leistet das Land eine wichtige finanzielle Unterstützung für die Realisierung des Projektes in der Hochwaldstraße in Gänserndorf Süd und für die Sanierung der Hans-Kudlich-Gasse“, so Landtagsabgeordneter und Stadtrat Rene Lobner.