Hallen- und Freibäder: Landtagsabgeordneter Lobner für bezirksweite Lösung

LAbg. Rene Lobner

Der Mehrwert für die Bevölkerung muss im Mittelpunkt stehen

Im Bezirk Gänserndorf gibt es neben dem Hallen- und Freibad in der Bezirkshauptstadt, ein Hallenbad in Zistersdorf, ein Hallen- und Freibad – mit einem Eislaufplatz - in Matzen, ein Freibad in Neusiedl a.d. Zaya sowie ein Freibad in Schönkirchen/Reyersdorf. „Unabhängig von der derzeitigen Diskussion rund um das Gänserndorfer Bad, bestehen in allen anderen betroffen Gemeinden ähnliche Herausforderungen“, sagt Landtagsabgeordneter Rene Lobner. „Jährlich müssen Investitionen getätigt werden, die das jeweilige Gemeindebudget nicht unwesentlich belasten.“

Ein Lösungsansatz besteht für Lobner im Zusammenschluss aller betroffenen Gemeinden und der Erhebung des bezirksweiten Ist-Standes sowie des Bedarfs. Schlussendlich muss eine vertretbare Lösung für alle Gemeinden erarbeitet werden. „Wesentlich ist dabei auch die Finanzierung“, so der Landtagsabgeordnete. „Es muss ausgelotet werden inwieweit mit einer Unterstützung des Landes oder des Bundes gerechnet werden kann.“

Rene Lobner hat daher für Mitte Oktober die Kleinregionsobmänner, GVV-Obmänner sowie den Erdölverbandsobmann zu einem gemeinsamen überparteilichen Gesprächstermin eingeladen. „Man muss für alles offen sein und ich möchte auch den Gesprächen Mitte Oktober nicht vorgreifen“, sagt der VP-Landtagsabgeordnete. „Dreh- und Angelpunkt ist für mich der Mehrwert für die Bevölkerung.“