Gänserndorf: MARKTfrisch belebt die Bahnstraße

Stadträtin Christine Beck

Stadträtin Christine Beck

ÖVP-Stadträtin Christine Beck eröffnete am 28. Mai 2010 den Frischemarkt vor dem Kulturhaus „Schmied-Villa“, in der Bahnstraße 31. „Ich habe seither von den Geschäftsleuten sowie den Bürgerinnen und Bürgern aus Gänserndorf nur positive Rückmeldungen erhalten“, freut sich Beck. „Dieser Markt ist ein wichtiger Schritt für die Belebung der Bahnstraße.“

VP-Stadträtin Beck, die nach der letzten Gemeinderatswahl das Wirtschaftsressort übernahm, war seit der Amtsübernahme unermüdlich für diesen neuen Markt tätig. „Meine Entscheidung, den Markt nicht am Parkplatz in der Hans-Kudlich-Gasse anzusiedeln, hat sich als goldrichtig herausgestellt“, betont Beck. „Der neue MARKTfrisch belebt Gänserndorf und zwar genau dort, wo man die Frequenz braucht, nämlich direkt im Stadtzentrum. Durch starke Regenfälle wäre es beim ursprünglich vorgesehene Standort am Kudlich-Parkplatz außerdem immer wieder zu Problemen gekommen.“
 
Die VP-Stadträtin, die es sich als Ziel gesetzt hat die Wirtschaft in der Bahnstraße anzukurbeln, sah von Anfang an in dem neuen Markt eine wichtige Möglichkeit dafür.
„Durch die Belebung der Wirtschaft sichern wir Arbeitsplätze und verhindern ein weiteres Geschäftesterben“, erklärt die Wirtschaftsstadträtin. „Der Frischemarkt wird mit Sicherheit nicht das einzige Projekt im Bereich der Bahnstraße bleiben. Ich habe gewisse Vorstellungen. Ich werde darüber aber erst sprechen, wenn meine Überlegungen konkrete Gestalt angenommen haben.“