Gänserndorf: Erfolgreicher Einsatz der ÖVP für Kinder- und Jugendspielplätze

Gemeinderätin Claudia Pawlik

Gemeinderätin Claudia Pawlik

Durch den Einsatz der Familien- und Jugendsprecherin der ÖVP-Gänserndorf Gemeinderätin Claudia Pawlik konnte ein Großteil der Mängel bei den Kinder- und Jugendspielplätzen in Gänserndorf bereinigt werden. Nach einer Spielplatzbegehung durch Mitglieder des zuständigen Gemeinderatsausschusses wurden zielführende Investitionen zur Spielplatzbelebung beschlossen.

„Es freut mich, dass aufgrund des Einsatzes der ÖVP-Gänserndorf nun gemeinsam mit den Mitgliedern des zuständigen Ausschusses, die mangelhaften beziehungsweise ausbauwürdigen Kinder- und Jugendspielplätze zum Großteil saniert werden“, sagt Gemeinderätin Claudia Pawlik. „Es hat sich wieder einmal gezeigt, dass die ÖVP Gänserndorf die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger - in diesem Falle speziell die der Kinder und Jugendlichen - ernst nimmt, erfolgreich vertritt und so eine baldige Umsetzung ermöglicht.“

 

Besonders der Spielplatz in der Waldheimstraße in Gänserndorf-Süd, der bis dato vernachlässigt worden war, soll mit einer Sandkiste, einem Ringelspiel – zum Vergnügen der Kinder – und einer Bank-Tisch-Kombination als Verweilmöglichkeit, aufgerüstet werden. Der Platz wurde schon jetzt ansehnlicher gestaltet. Das Gestrüpp wurde entfernt und die zwei verrosteten Fußballtore neu gestrichen. Der Asphaltfußballplatz neben der Emmauskirche wurde vergrößert und um ein Fußballtor erweitert. Auf dem Spielplatz in der Rosengasse, in Gänserndorf-Stadt, soll endlich eine Wasserentnahmestelle für die Kinder entstehen.

 

Von den Ausschussmitgliedern wurde außerdem die Budgetierung der Spielplatzinvestitionen für das nächste Jahr beschlossen. Damit soll noch zusätzlich die eine oder andere Verbesserung beziehungsweise Erweiterung ermöglicht werden.

 

„Bei der Spielplatzbegehung ist erneut aufgefallen, dass sich auf der Protteser Straße, in Höhe des Abenteurerspielplatzes, eine Verkehrsstelle befindet, die große Gefahren birgt“, sagt Pawlik. „Zielführend wäre hier ein Fußgängerübergang. Dieses Anliegen wurde auch schon vor über einem Jahr an den zuständigen Stadtrat herangetragen. Bis dato hat sich da leider noch nichts getan. Aber auch diesbezüglich wird die ÖVP-Gänserndorf am Ball bleiben und ich werde das im Ausschuss weiter thematisieren.“